Projekte gegen Linksextremismus fördern!

Kein Bild

Beim Portal "wen-waehlen.de" habe ich bei der Aussage »Projekte gegen Linksextremismus fördern! Es sollen auch Projekte gegen Linksextremismus gefördert werden.« mit Ja geantwortet. Dazu gab es so viele Nachfragen, dass ich dazu jetzt noch öffentlich Stellung nehme.

Sitzverteilung Bundestag mit 5%-Hürde und "echter" Verteilung

So sähe der Bundestag aus, wenn die 15% Stimmen ohne Einfluss auf der Wahlergebnis zu leeren Sitzen führen würden:

Sitzverteilung mit wählbarem Quorum

Eine weitere kleine Spielerei. Hier kann man für den Hessischen Landtag oder den Bundestag ein frei wählbaren Quorum setzen und schauen, wie dann die Sitzverteilung aussehen würde.

Sitzverteilung Hessen ohne 5%-Hürde

Sitzverteilung Hessischer Landtag ohne 5%-Hürde

Bei der Landtagswahl in Hessen blieben die gültig abgegeben Stimmen von 301.358 Menschen ohne Auswirkung auf die Sitzverteilung im Hessischen Landtag. Dies entspricht 9,6 Prozent der Stimmen.

Gäbe es keine 5%-Hürde und wären die Sitze kaufmännisch gerundet verteilt worden, sähe die Verteilung so aus:

Partei Sitze
CDU 42
SPD 34
GRÜNE 12
FDP 6
DIE LINKE 6
AfD 4
PIRATEN 2

Sitzverteilung Bundestag ohne 5%-Hürde

Sitzverteilung Bundestag ohne 5%-Hürde

Bei der Bundestagswahl blieben die gültig abgegeben Stimmen von 6.855.044 Menschen ohne Auswirkung auf die Sitzverteilung im Deutschen Bundestag. Dies entspricht 15,7 Prozent der Stimmen.

Gäbe es keine 5%-Hürde und wären die Sitze kaufmännisch gerundet verteilt worden, sähe die Verteilung so aus:

Partei Sitze
CDU 215
SPD 163
DIE LINKE 54
GRÜNE 53
CSU 47
FDP 30
AfD 30
PIRATEN 14

Danke für 4.639 Stimmen!

Danke an die 4.639 Menschen, die im Wahlkreis 184 mit ihrer Erststimme für mich gestimmt haben!

Wahlprüfsteine der DGB-Jugend

DGB-Jugend

Fast in letzter Minute kam eben noch ein Wahlprüfstein der DGB-Jugend reingetrudelt. Meine Stimmabgabe sieht wie folgt aus:

Sitzverteilung Bayern ohne 5%-Hürde

Sitzverteilung Bayern ohne 5%-Hürde

In Bayern haben 857.923 trotz Abgabe einer gültigen Zweit-Stimme keinen Einfluss auf das Wahlergebnis gehabt. Grund dafür ist die 5-Prozent-Hürde, unter der Stimmen für Parteien schlicht und ergreifend ignoriert werden. Wenn man die tatsächliche Stimmenverteilung auswertet, sieht das Landtag deutlich bunter aus. In diesem Fall wären auch FDP (6 Sitze), Bayernpartei (4 Sitze), Die Linke (4 Sitze), ÖDP (4 Sitze), Piraten (4 Sitze), Reps (2 Sitze), Die Franken (1 Sitz) und die NPD (1 Sitz) vertreten.

AfD auf Stimmenfang - am linken Rand

AfD - Piraten

Es ist ja nicht ungewöhnlich, dass Parteien am rechten Rand fischen. Mutti versucht den Wählern Angst vor Griechenland zu machen, Papa Bouffier versucht das gleiche mit Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und allen anderen Bundesländern (ausser Bayern). Die AfD hingegen wendet sich in einem Brief (lokale Kopie) an Piraten-Wähler und warnt selbige davor, dass wir Piraten zu links wären.

Du hast die Wahl

Piratenkreuz

Ganz unter uns: Wenige haben daran geglaubt, dass sich das "Wunder" von 1996 wiederholt und die Umfrageinstitute die Prognosen manipulieren, um uns aus dem bayrischen Landtag zu halten. (Damals hatte Allensbacher nach der Wahl zugegeben, falsche Zahlen veröffentlicht zu haben, um nicht "vor der Wahl eine Sensation schaffen in dem Sinne, daß dann jeder nur noch über die Republikaner gesprochen hätte.")