30 Millionen Silberlinge

Wer bezahlt hier wen?
"Wer bezahlt hier wen?" stand auf einem Plakat einer Demonstrantin geschrieben, die dem Aufruf vieler Initiativen gefolgt war.

Weit über 500 Menschen - eigentlich erschreckend wenig wenn man bedenkt, wie viele durch den zunehmenden Fluglärm betroffen sein werden - haben sich gestern vor dem Bahnhof in Kelsterbach versammelt, um von dort aus einen Demonstrationszug durch die Stadt zu bilden. Alles natürlich unter den wachsamen Augen der Polizei, die bereits rechtzeitig die Fußgängerbrücke über die Bahn besetze. (Wahrscheinlich vermutete mal das Anbringen subversiver Plakate...)

Wahlgeheimnis nur für etablierte Parteien?

Wahlurne
Nach der Landtagswahl in Hessen meldete sich ein besorgter Bürger bei uns. Nach eigenen Angaben hat er uns nicht gewählt, wollte uns aber trotzdem auf ein unschönes Problem aufmerksam machen:
Der Wahlzettel war in seinem Wahlbüro so vorgefaltet, dass bei einer Stimmabgabe für die Piratenpartei oder die Bürgerrechtesbewegung Solidarität eine der beiden Personen an den Seiten der Wahlurne die Kreuze hätte sehen können.

Konzerne vs Bürger 3:0

Dank der Finanzkrise ist Umschutz nicht mehr angesagt. Frau Dr. Merkel persönlich sagte, Umweltschutz dürfe jetzt nicht auf Kosten der Konjunktur gehen. Interessanterweise wird aber von Schwellenländern genau das verlangt. Wirtschaftswachstum solle mit Umweltschutz verbunden werden.