Lock In: Augen auf beim eBook-Kauf!

Abgelegt unter:

John Scalzi ist - nicht nur meiner Meinung nach - ein sehr empfehlenswerter Autor. Letztes Jahr fragte ich ihn via Twitter, welche Ausgabe von "The End of All Things" ich käuflich erwerben sollte. Seine Antwort überraschte mich ziemlich...

Wer hätte gedacht, dass dieser Teaser funktioniert. Ok, es ist nicht wirklich überraschend, denn ganze "Nachrichten"-Portale arbeiten schon nach diesem Schema. Aber darum geht es gar nicht, denn seine Antwort überraschte mich wirklich. ;) Aber lest selbst: https://twitter.com/musikpirat/status/655043396529213440

Kurz zusammen gefasst: Es gibt von "The End of All Things" diverse regionale Ausgaben. Die beiden von mir herausgepickten unterscheiden sich in zwei Punkten: Dem Cover und dem Preis. Der UK-Publisher ruft einen Preis von 5,99 Euro aus, während die US-Ausgabe 23,07 Euro kosten soll. Da es auch John egal ist, welche Version ich kaufe, fiel die Wahl leicht. Ich mein, wen juckt das Cover bei einem eBook?

Lock(ed) In

Nur wenige Monate später das gleiche Dilemma. Kaufe ich Lock In oder Lock In? Diesmal ist der Unterschied beim Cover noch geringer. Auch die Preise liegen gerade mal 2,14 Euro auseinander. Doch dieses mal gibt es einen weiteren Haken:

Die UK-Ausgabe ist DRM-verseucht. Was ich leider erst nach Kauf und Lesen des exzellenten Buches bemerkt habe. Also habe ich beim Support angefragt, ob ich nicht für 2,14 Euro Aufpreis die freie Version bekommen kann.

Wenige Stunden später

Wie auch bei meiner letzten Anfrage war der Service wieder Spitze. Nachdem ich mich durch das - zugegeben etwas mühselige - Hilfe-Formular geklickt hatte, wartete ich gespannt auf den Rückruf.

Der kam exakt im gewünschten Zeitfenster. Iryna aus den USA war leider etwas schwer zu verstehen, aber das lag mehr an der Qualität der Leitung und an der Zeitverzögerung. Sie sagte mir zu, dass innerhalb von 24-48 Stunden der Betrag gutgeschrieben und bei meinem nächsten Einkauf verrechnet würde.

Was dann auch wenige Stunden später geschah. Wieso mir das dann auf niederländisch per E-Mail bestätigt wurde erschliesst sich mir nicht. Aber ich will jetzt nicht auf Biegen und Brechen ein Haar in der Suppe suchen. Für 2,14 Euro auspreis erwarb ich mir die DRM-freie Version und bin weiterhin ein glücklicher Kunde.

Trackback URL for this post:

https://blog.christian-hufgard.de/trackback/557
Noch keine Bewertungen

Bewerte dies

Noch keine Bewertungen